MONO, postrock aus japan 14.08.2016, poolbar Newsletter: Unsere Tipps per Email

 

Vinyl

sophia there are no goodbyes

melancholischer indipop - einfach aber gut arrangiert.

city slang

28 april 09, pop, b.j.

gui boratto take my breath away

melodiöser minimal house aus brasilien. sehr smooth und organisch.

kompakt

06 april 09, electronic, b.j

jasmina maschina the demolition series

sehr feiner, stiller indipop. sehr gekonnte gratwanderung zwischen schönheit und langeweile (im positiven sinn) angenehme frauenstimme - traumhaft.

staubgold

31 march 09, pop, b.j.

bonnie prince billy beware

country album im weitesten sinn, teilweise opulente arrangements ( vom lo-fi ist nichts mehr übriggeblieben). schöner chorgesang. tip

drag city

13 march 09, country pop, charlie

fennesz black sea

schöne, meditative electronicplatte die aber auch 'natürliche' instrumente wie konzertgitarre und ähnliches einbaut.

touch

03 february 09, electronic, b.j.

bohren & der club of gore dolores

doom jazz aus dem ruhrgebiet, kein unnötiger ton, kein schlag zu viel, bis zum äussersten verlangsamt, schaurig schön.

pias

05 december 08, doom jazz, charlie

marianne faithfull easy come easy go / 18 songs for music lovers

coverversionen, mit gästen wie nick cave, keith richards..., dunkel spröde stimme, gediegen produziert, strahlt wärme aus, erschienen als einfach cd, doppel cd + dvd und als doppel vinyl

naive

24 november 08, pop, charlie

a storm of light and we wept the black ocean within

noisiger doomrock der sehr wuchtig und dunkel rüberkommt. mitglieder von the swans, unsane, tombs und red sparrows haben ein meisterwerk der apokalypse geschaffen.

neurot

06 november 08, heavy, b.j.

valina a tempo! tempo!

meiner meinung nach bisher bestes valina album. kräftiger postrock trifft auf sensible gesangslinien, die auch von lou barlow (sebadoh) kommen könnten. super schöner schlagzeugsound (steve albini) und auch sehr gelungener einsatz von bläsern bei manchen liedern. ich bin beeindruckt.

trost

01 august 08, postrock, b.j.

turbostaat vormann leiss

druckvoller deutschpunk mit interessanten texten; erinnert mich zum teil an oma hans. empfehlenswert.

18null9

06 september 07, punk, b.j.

die hunns you rot me

sehr schlüssiges zweites album der 'die hunns'. zwischen old-school-punkrock und rock'n roll wie joan jett oder den stones.

i used to fuck people like you in prison records

23 november 06, punk, b.j.

pendler you come to me

ruhige songs, betörend schöner chorgesang, unbemühte ästhetik, herzerwärmende musik für kalte winterabende - auch auf vinyl

karate joe rec.

06 october 06, pop, cha

ween ween live in toronto canada

1996 aufenommenes album mit mitmusikern des nashville albums '12 golden country greats'. doppelalbum mit spürbarer spielfreude und guter band.

schnitzel records

05 october 06, pop,

jason molina let me go, let me go

wunderschöne singer-songwriterplatte von jason molina (songs:ohio, magnolia electric) sehr sparsam instrumentiert mit konzertgitarre, drumcomputer und harmonium. tieftraurig.

secretly canadian

30 september 06, singer songwriter, b.j,

the masons young blood

großartige, derbe rock'n roll band aus kalifornien -war vor jahren auch schon in der sonderbar zu bestaunen. frisch, kraftvoll und kompromisslos.

middle class pig records

10 july 06, rock, b.j.

wilderness vessel states

gutes rockalbum mit unverzerrter, verhallter gitarre und einem sänger der mit der stimme von danzig und der intonation von john lydon singt.

jagjaguwar

01 july 06, rock, b.j.

court & spark the arts

schöne platte zwischen alternative country und 70errock. relaxed - irgendwo zwischen steve-miller-band und calexico.

camera records

20 june 06, pop, b.j.

nine pound hammer mulebite deluxe

straighter punk'n roll mit viel energie.

middleclasspig

20 may 06, punk, b.j.

the buffets saucy jack

frauentrio von billy childisch produziert. guter, reduzierter garagenbeat mit charme und kraft.

damaged goods

21 march 06, rock'n roll, bj

the dead brothers wunderkammer

schweizerband mit tuba, banjo, akkordeon und anderen instrumenten. mischung aus begräbnismusik, country, blues und chanson. texte sind in deutsch, englisch und französisch. paralellen zu tom waits, hank williams und firewater.

voodoorhythm

22 february 06, pop, b.j.

reverend beat man & the church of herpes your favorite position is on your knees

der monsters - sänger goes electronic. erinnert z.t. an suicide, wobei das ganze schon mehr rock'n roll und trash-elemente beinhaltet.

voodoo rhythm records

16 february 06, trash n roll, b.j.

demented scumcats splatter baby

gutes rockabilly trio - mit einer stimme die lemmy (motörhead) und reverend beatmann (monsters) ähnelt. songs pendeln zwischen rockabilly, psychobilly und country. güat!!!

crazy love

26 september 05, rockabilly, b.j.

papa m whatever, mortal

david pajo (slint), will oldham (bonnie prince billy) und tara jane o'neil (the sonora pine) bewegen sich zwischen alternative country indierock und auch sitarklänge sind zu vernehmen. schöne musik mit schönem coverartwork auf vinyl.

drag city

23 september 05, pop, bj

powersolo it's raceday

seltsamer mix aus rockabilly, country und rock. erinnert an the cramps, jon spencer und screaming jay hawkins.

frog

26 august 05, rock'n roll,

shipping news flies the fields

das 4. album der 4köpfigen band shipping news. zwischen nachdenklichem postrock und shellac-verwandter gitarrenmusik. ein meisterstück. auf vinyl und auf cd.

quarterstick

14 july 05, postrock, b.j.

bruce springsteen devils & dust

die südgrenze der u.s.a. als ort der geschichten - nicht mehr ganz so ruhiges album wie 'the ghost of tom joad' (von 1995) - sehr ausgewogen - auch als doppel-vinyl!!

sony bmg

02 june 05, pop/folk, wolfram

frankie sparo my red scare

melancholische, spärlich instumentierte songs - zum teil schräg und interessant.

costellation

13 may 05, singer songwriter, bj

buff medways medway wheelers

wild billy childisch's x-te platte bietet energischen, ruppigen garagenbeat. erinnert an die frühen who, link wray und chuck berry.

good damage

28 april 05, garage,

13 & god 13 & god

zusammenarbeit zwischen notwist und themselves; teilweise genial, teilweise mittelmaß, trotzdem tip

alien transistor

22 april 05, pop, cha

the national alligator

größtenteils ruhige, melidiöse songs. erinnern vond der stimmung an arab strap.

beggars banquet

19 april 05, pop, bj

the paper chase god bless your black heart

nervöser, leicht hysterischer indie rock mit piano doppel-vinyl

trost

06 april 05, alternative rock, bj

Mississippi John Hurt  Live Vol. 1 

Oldschool pickin blues

Comet Records

16 march 05, tipp, cha

Gun Club  Death Party

Jeffrey Lee Pierce, Gott hab in selig, in Hochform

Sympathy For The Record Industry

16 march 05, tipp, cha

41 - 73

(zurück)

 

© musikladen feldkirch, +43 5522 77900